Zahnarzt Dr. med. dent. Thomas Weidenbeck, Deggendorf. Tätigkeitsschwerpunkte: Parodontologie, Endodontie, Funktionsanalyse 
-
Home
-
Behandler
-
Team
-
Leistungen
-
Sprechzeiten
-
Philosophie
-
Termin online buchen
-
Kontakt
-
 


Unsere Leistungen im Überblick

Die Zahnmedizin hat in den letzten Jahren auf vielen Teilgebieten enorme Fortschritte erfahren. Die nachfolgenden Leistungen sind mir im Rahmen einer ganzheitlichen Betrachtung wichtig und werden im Einzelfall mit Ihnen ausführlich besprochen.


1. Medizinische Reinigungen
Bei den medizinischen Reinigungen geht es nicht nur um die Entfernung von Tee-, Kaffee- und Nikotinbelägen, sondern auch um die gründliche Beseitigung von schädlichen Bakterien in den schwer zugänglichen Zwischenräumen. Diese Beläge sind langfristig dafür verantwortlich, dass Zähne und Zahnfleisch angegriffen und zerstört werden. Je nach Intensität der Beläge und Reaktionslage des Körpers sind 1-4 Reinigungen/Jahr sinnvoll. Wir zeigen Ihnen zum Abschluss auch die jeweils für Sie am besten geeigneten Hilfsmittel, um eine optimale Zahnpflege durchführen zu können.


2. Moderne Parodontitis-Behandlung
Zahnverlust durch Zahnlockerung muss nur in wirklich seltenen Fällen als Schicksal gesehen werden. Wichtig ist, dass objektive Entzündungsanzeichen wie Blutungen, Zahnwanderungen, lokale Schwellungen oder Rötungen früh genug erkannt und auch ernst genommen werden. Entsprechende Untersuchungen in Zusammenhang mit Röntgenbildern vermitteln ein Bild über den Entzündungsgrad des Zahnhalteapparates. Die geeigneten Behandlungsschritte werden dann jeweils individuell besprochen.


3. Moderne Wurzelbehandlungen
Zahnerhalt und Schonung der Zahnsubstanz werden bei uns groß geschrieben.

Bestehen bereits im Vorfeld große Schmerzen bzw. ist bereits sehr viel Zahnsubstanz verloren gegangen, dann muss zum Zahnerhalt eine Wurzelbehandlung (Endodontie) durchgeführt werden.

Das Ziel einer Wurzelbehandlung besteht darin, das entzündete Nervgewebe mechanisch möglichst vollständig zu entfernen, durch Spülungen das verzweigte Kanalsystem zu desinfizieren und abschließend mit einen bakteriendichten Verschluss zu versorgen.

Hierbei kommen die jeweils neuesten Techniken zum Einsatz, um eine möglichst lange Haltbarkeit des Zahnes zu ermöglichen. Seit 2002 sind die Anwendung einer hochauflösenden Kamera bzw. eines OP-Mikroskops, OP-Kofferdam, hochflexibler Feilen und Thermafil®-Stifte selbstverständlich.
(Bitte entsprechend anklicken für weitere Informationen)



4. Funktionsanalyse und –therapie
„Wenn das Kausystem aus den Fugen gerät“: Ist es möglich, dass der Zahn-Arzt für Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Ohrgeräusche, Schwindelgefühle, Taubheit oder Kribbeln in den Fingern, Beinlängendifferenzen oder Sehstörungen verantwortlich ist? Die Antwort kann im Einzelfall sehr einfach sein: „Ja!“

Wenn sie beispielsweise von Ihrem Physiotherapeuten, Augenoptiker oder Orthopäden zur Abklärung dieser Fragen überwiesen wurden, dann kann mit Hilfe einfacher und schneller Testverfahren festgestellt werden, inwieweit Zusammenhänge mit Ihrem Kausystem vorhanden sind. Routinemäßig wird bei einer Grunduntersuchung neben den Zähnen und Zahnfleisch auch die „Kauspur“ kontrolliert.

Zur weiteren Information verweise ich an dieser Stelle auf die Homepage meines langjährigen akademischen Lehrmeisters, Prof. Dr. Erich Wühr aus Bad Kötzting, www.kraniofaziale-orthopaedie.de. Ich bin ihm an dieser Stelle auch zu großem Dank verpflichtet, weil er während der letzten Jahre eine sehr wirkungsvolle Behandlungsmethode entwickelt hat, die in dieser Form an den Universitäten nicht gelehrt wird.

Zur Reduzierung der allgemeinen Muskel- und Gelenkschmerzen wird neben einer Schienentherapie seit 2007 auch die sog. Matrix-Rhythmus-Therapie nach Dr. Randoll unterstützend angewendet. Es handelt sich hierbei um eine hocheffektive Lymphdrainage zur Lockerung des Bindegewebes. Warum ist das wichtig? Aus heutiger Sicht kann man jede Form von Entzündung als „Lymphstau“ bezeichnen. Die Zirkulation um die einzelnen Zellen herum ist dabei gestört. Selbst wenn Schmerzmittel oder Antibiotika verabreicht werden, bedeutet dies noch lange nicht, dass diese Medikamente wegen des Lymphstaus auch tatsächlich vor Ort ankommen und wirken können. Dies ist von entscheidender Bedeutung, weil der Zustand des Bindegewebes nicht nur für die Blutzirkulation verantwortlich ist, sondern auch für die Weiterleitung von Nervensignalen. Die Schmerzfühler („Rezeptoren“) sitzen alle im Bindegewebe und werden zusätzlich durch die Muskelkontraktion gereizt. Die Wirksamkeit und Nachhaltigkeit einer Matrix-Rhythmus-Therapie zur Entspannung ist höher und zielgenauer als bei einer herkömmlichen manuellen Therapie. www.matrix-health-partner.com


5. Ästhetische Zahnaufbauten
Mit hochwertigen Kunststoffen und aufwändigen Bearbeitungstechniken können sowohl Front- als auch Seitenzähne sehr natürlich und auch dauerhaft nachgebildet werden. Zur exakten Ausführungen wird hier immer mit Lupenbrille gearbeitet.


6. Erwachsenen-Kiefer-Orthopädie
Mit den modernen kieferorthopädischen Methoden kann man gerade Erwachsene sehr kontrolliert und vorhersagbar behandeln. Wir arbeiten seit 2008 mit dem DAMON®-System und können in den allermeisten Fällen somit auf Extraktionen bei Platzmangel oder einen sog. Head-gear verzichten. Die Zusammenarbeit mit Osteopathen oder Manualtherapeuten ist dabei unerlässlich. www. damon-bracket.com


7. Zahnersatz
Es fehlen bereits ein oder mehrere Zähne? Sie benötigen die Erneuerung von bereits vorhandenem Zahnersatz? Unabhängig von der Art der Ausführung werden wir Ihnen in jedem Fall verschiedene Alternativen vorschlagen und uns dann gemeinsam auf eine solide und langfristige Lösung einigen. Die Zusammenarbeit mit verschiedenen Dentallaboren in der näheren Umgebung ermöglicht für alle Beteiligten einen harmonischen und reibungslosen Ablauf der Herstellung Ihrer neuen Zähne.
www.pörschdental-labor.deZahnärztin Deggendorf www.datzmann.deZahnärztin Deggendorf www.thumfart.com


8. Implantate
Implantate gelten inzwischen als etabliertes Verfahren zum Ersatz fehlender Zähne. Die gängigen Implantationsverfahren können alle in der Praxis durchgeführt werden (Sinuslift, seitliche Augmentationen). Sie haben somit den Vorteil, dass für die Chirurgie und Prothetik kein Praxis- und Behandlerwechsel notwendig ist. Es stehen Implantate führender Hersteller wahlweise in Titan oder Keramik zur Verfügung. Die Einheilzeiten für Implantate betragen zwischen 2-6 Monate. In dieser Zeit sind Sie im sichtbaren Bereich mit einem entsprechenden Provisorium versorgt.
www.straumann.deZahnärztin Deggendorfwww.zeramex.comZahnärztin Deggendorfwww.implantat-berater.de


9. Behandlungen in Vollnarkose
Sie haben so richtig Angst vorm Zahnarzt und waren auch deshalb schon lange nicht mehr bei einer Vorsorgeuntersuchung?

Diese Behandlungen können auf Wunsch in Vollnarkose im Facharztzentrum „Isar-Park“ in Plattling durchgeführt werden. Hier bestehen optimale Bedingungen für alle Beteiligten vor, während und nach dem Eingriff. www.isar-park.de

Zahnarzt Dr. med. dent. Thomas Weidenbeck, Deggendorf. Tätigkeitsschwerpunkte: Parodontologie, Endodontie, Funktionsanalyse

Lesenswerte Information:
Artgerechte Ernährung